Im Jahr 2019 zeigt der Landkreis Nordsachsen in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden die  Ausstellung „Kriege und Feste. Ausgewählte Werke aus der Schenkung Sammlung Hoffmann“. Zeitgenössische Kunst steht hier im Dialog mit dem kulturgeschichtlichen Erbe des Schlosses. Für dieses Präsentationskonzept wurde ein Vermittlungsprogramm entwickelt. Partizipation und Diskurs stehen dabei im Mittelpunkt. Wir laden Sie ein zu einem 
  
Rundgang durch die Ausstellung mit einer Vorstellung der vertiefenden Workshop-Angebote
am 15.08.2019 in der Zeit ab 10 Uhr bis maximal 13 Uhr.

Angelehnt ist das Vermittlungskonzept an jenes, welche die Kunstsammlerin Erika Hoff-mann-Koenige bereits in den Räumen ihrer Sammlung in Berlin praktiziert. Im Zentrum steht die Frage: Wie kann man Jugendlichen einen Zugang zu zeitgenössischer Kunst öffnen? Kunstvermittlung soll sich hier nicht auf „begleitetes Sehen“, angeleitet durch „Experten“ beschränken. Vielmehr sind die Schülerinnen und Schüler eingeladen, ihre eigene Perspektive auf die Kunstwerke zu suchen. Spielerische Einstiege ermöglichen ein Gespräch in kleineren Gruppen und im Klassenverband. Die Schüler erläutern ihre eigenen Sichtweisen und lernen neue, andere Standpunkte kennen. Die Lernenden sollen für einen differenzierten Umgang mit Gegenwartskunst sensibilisiert werden. Die Relevanz der eigenen Meinung soll dabei ebenso gestärkt werden wie der Mut, über Kunst ins Gespräch zu kommen und sie selbst oder als gegeben geltende Wahrheiten kritisch zu hinterfragen. Dabei können neue Zugänge zur Kunst der Gegenwart – oder zur Gegenwart allgemein eröffnet werden.

Ziele der Lehrerfortbildung:
• Aufzeigen der Potentiale der Ausstellung „Kriege und Feste“ für Schülerexkursio-nen
• Prüfen und diskutieren vorliegender Materialien zur Einbindung der aktuellen Son-derausstellung in den Unterricht
• Entwicklung ergänzender und alternativer Aufgabenformate
• Überblick über die weiteren Vermittlungsangebote des außerschulischen Lernorts Schloss Hartenfels mit seinen derzeit drei Ausstellungen
• Die Teilnehmenden können neues Wissen für den Unterricht nutzen, erhalten Anregungen und geben Feedback.

Inhalte:
• Besuch der Ausstellungen
• Aufzeigen des Potentials der vielfältigen Anknüpfungsmöglichkeiten zeitgenössi-scher Kunst in der Ausstellung „Kriege und Feste“ an Unterrichtsthemen sowie für die Reflektion über Themen der Gegenwart und der eigenen Welterfahrung.

Zielgruppe:
Lehrkräfte aller Schularten. Die Fortbildung eignet sich für Lehrer und Lehrerinnen der Fächer Kunst, Religion, Ethik, Geschichte und Deutsch.

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an:  
                   Schloss Hartenfels Torgau
                   Lernort Schloss Hartenfels
                   Schlossstraße 27
                   04860 Torgau

                   Per Mail:   info@schloss-hartenfels.de 
                   Per Fax:   (03421) 758 - 85 10 55

Ansprechpartner inhaltlich: Claudia Kurzweg (03421 7581099)
Ansprechpartner organisatorisch: Julia Puschendorf (03421 7581054)