Siegel Europäisches Kulturerbe

Mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel werden historische Stätten und Kulturstätten ausgezeichnet, die für die europäische Integration von Bedeutung sind. Ziel ist es, das Zugehörigkeitsgefühl der Menschen Europas auf Basis gemeinsamer kultureller sowie historischer Elemente und Werte zu stärken. Darüber hinaus sollen Lokaltraditionen gewürdigt und das Miteinander sowie der interkulturelle Dialog gefördert werden.

Die Auszeichnung erhalten folglich Stätten, welche die europäische Einigung, die gemeinsamen Werte sowie die Geschichte und Kultur der EU symbolisieren. Die „Stätten der Reformation“ sowie die des „Eisernen Vorhangs“ waren die ersten beiden Netzwerke, die das Europäische Kulturerbe-Siegel erhalten haben. Das ursprünglich zwischenstaatliche Verfahren zur Nominierung ist inzwischen in eine EU-weite Initiative umgewandelt worden.