Die steile Terrassenanlage befindet sich auf dem Gelände des mittelalterlichen Turniergrabens. Typische Elemente eines Renaissance-Gartens wie geschnitten Bäume, Buchshecken, Pavillons und Wassberbecken ergänzen die jahreszeitlich wechselnden Blüten von Lavendel, Rosen und Tulpen. In Verbindung mit dem Schlossgarten ist der Rosengarten ein beliebter Rückzugsraum für Besucher und Bürger der Stadt.